* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Freunde
    wmbrasilien2014
    - mehr Freunde

* Letztes Feedback






Entgültige Stellungsnahme!

Meine entgültige Stellungsnahme bezogen auf die Menschenrechte, der Nachhaltigkeit und der Gerachtigkeit.

Meiner Meinung nach ist es eher eine Last, da z.B. auf die Arbeit bezogen die Arbeitsbedingungen zu gefährlich sind, da sie unter Zeitdruck gestanden haben um die Stadien zu bauen und so kaum bzw. gar keine Sicherheitsvorkehrungen getroffen haben um die Arbeiter zu schützen. Außerdem ist es kaum Nachhaltig von Nutzen da es zwar für die Zeit der WM viel Jobs gibt, doch nach der WM kaum noch Arbeiter gebraucht werden. Da die Stadien dann fertig sind. Da außerdem nur wenige Leute aus eigenem Willen dort arbeiten weil es sehr viele Sklaven auf Brasilien gibt. Was ein grundlegender verstoß gegen die Menschenrechte ist da das Recht eines Menschen ist freiwillig zu betsimmen und es oft auch die eigene Meinung beeinflusst.Natürlich ist es immernoch für viele eine Chance da sie immerhin für diesen Zeitraum Geld verdienen.

Auf die Wirtschaft betrachtet & die Medien bzw. die weltweite Aufmeksamkeit für Brasilien ist es natürlich eine Chance um ausländische Sponsoren zu gewinnen. Und auch die Infrastruktur wird gestärkt wodurch besserer Handel auch mit anderen ländern leichter ist. Was vorallem nach der WM noch von großem Nutzen seien wird. Doch nicht der ganze Gewinn der WM geht an Brasilien den denn größten Teil bekommt Fifa wie z.B. der größte Teil der medialen Aufmerksamkeit an Fifa geht. Außerdem gleichen sich die Einnahmen und Ausgaben so sehr aus das es kaum einen Gewinn gibt der vom Nachhaltigem Nutzen seien könnte. Denn die meisten Stadien werden nach der WM nicht mehr genutzt das heißt es werden Milliarden für nichts verschwendet was viel besser in der Bildung von Nutzen wäre.

Ein weiterer Punkt sind die Straßenkinder die durch den wegen der WM zunehmendem Tourismus von den Straßen in Auffanghäuser gesteckt werden ohne eine Chance auf mitbestimmung zuerhalten. Denn es ist eindeutig ein verstoß gegen die Menschenrechte eingesperrt zu werden da es dadurch die Freiheit beraubt. Denn jeder Mensch hat ein Recht auf Freiheit und mitbestimmung auch wenn dieser Mensch zu einer niedrigen Sozialeren Schicht gehört!!! Die einzige Hoffnung der Straßenkinder sind die zahlreichen Hilfsorganisationen die sich um die Straßenkinder kümmern. doch wie lange diese Organisationen bestehen ist fraglich. Vorallem wenn nach der WM das mediale Interesse sinkt und sich keiner mehr für die Straßenkinder interessiert wodurch sich für die Straßenkinder nichts ändert.

Mein Urteil ist, dass die Fußball WM für Brasilien keine Chance viel mehr eine Last ist, da einfach viel zu vielen Leuten geschadet wird, die Menschenrechte vernachlässigt werden und es kaum einen Nachhaltigen Nutzen für die Brasilianer hat.

 

9.7.14 20:25
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung